Foto: Holger Weinandt (Koblenz, Germany) 12.07.2011  Lizenz cc-by-sa-3.0-de

Antikriegstag 2016

Am 1. September 2016 - dem Antikriegstag 2016 - hält unser stellvertretender Vorsitzender Joachim Hennig einen Vortrag über Verfolgung und Widerstand in Bendorf am Rhein. Näheres können Sie dem Einladungsschreiben und der Ankündigung des Vortrages entnehmen:

Ankündigung des Vortrages zum Antikriegstag am 1. September 2016 in Bendorf Verfolgung und Widerstand gegen den Nationalsozialismus im heutigen nördlichen Rheinland-Pfalz

 

 Am 1. September 2016, dem Antikriegstag und aus Anlass der 77. Wiederkehr des Jahrestages, an dem Hitler-Deutschland Polen überfiel und damit den Zweiten Weltkrieg entfesselte stellt der Vortrag die Verfolgung und den Widerstand in unserer Region dar. Getreu dem Motto „Nicht irgendwo, sondern hier bei uns“ präsentiert der Referent mit einer Powerpointpräsentation Biografien von Opfern des Nationalsozialismus und Widerständlern aus Koblenz und Umgebung. Schwerpunktmäßig wird berichtet über Opfer aus Bendorf und Umgebung und/oder der Arbeiterbewegung. So werden u.a. porträtiert: der KPD-Reichstagsabgeordnete Nikolaus (Klaus) Thielen aus St. Sebastian/Vallendar, die Gewerkschafter und SPD-Leute Ernst Rebber, Dr. Johannes (Hans) Bauer, Anton Gelhard I und II aus Bendorf, die Kommunisten Schlöffel aus Bendorf, die Zeugen Jehovas Michaelis aus Neuwied, der Kommunist und Spanienkämpfer Hermann Geisen aus (Höhr-)Grenzhausen, die Schönstatt-Patres Franz Reinisch und Josef Kentenich, aus Vallendar-Schönstatt, der psychisch kranke Gerd Wiegand aus Bendorf, der polnische Zwangsarbeiter Franciszek Matczak aus Engers, der expressionistische Dichter Jakob van Hoddis aus Bendorf-Sayn, die „Sippenhäftlinge“ Peter und Käthe Mohr aus (Neuwied-)Irlich und die junge Frau Gertrud Roos aus Bendorf.

Der Referent ist Richter am Oberverwaltungsgericht a.D., Autor mehrerer Bücher zur juristischen Zeitgeschichte und zur Gedenkarbeit sowie engagiert in Vereinen und Gremien zur Gedenkarbeit in Koblenz und überregional in Rheinland-Pfalz.

Das Einladungsschreiben zum Vortrag bitte HIER herunterladen

 

 

Presseartikel Blick aktuell - Ausgabe Bendorf vom 22.09.2016 HIER lesen

 


 

 

 

Wir bedanken uns bei:

 

 

 

 

nach oben