Foto: Holger Weinandt (Koblenz, Germany) 12.07.2011  Lizenz cc-by-sa-3.0-de

Die Geschichte der Gedenkarbeit in Koblenz
 
Erstmals ist jetzt die Geschichte der Gedenkarbeit in Koblenz aufbereitet und dargestellt. Angestoßen wurde sie von dem Anzeigenblatt "Schängel - LokalAnzeiger". Als kleines Dankeschön dafür, dass unser stellvertretender Vorsitzender Joachim Hennig seit nunmehr 1 3/4 Jahren regelmäßig Beiträge in der Reihe "Erinnerung an NS-Opfer" im "Schängel" veröffentlicht, erhielt er die Gelegenheit, einen zusammenfassenden Bericht über die bisher in Koblenz geleistete Gedenkarbeit zur Erinnerung an NS-Opfer zu schreiben. Der Artikel ist jetzt in zwei Teilen in der Jubliläumsausgabe des "Schängel" ("55 Jahre Koblenzer Schängel") erschienen. Im 1. Teil berichtet Hennig über die Anfangsjahre des Erinnerns bis Mitte der 1990er Jahre. Der 2. Teil befasst sich ausführlich mit der Arbeit unseres Fördervereins Mahnmal Koblenz, der 1997 gegründet wurde und seitdem in der Gedenkarbeit in Koblenz und auch im nördlichen Rheinland-Pfalz sehr aktiv ist.
 
Lesen Sie HIER den Teil 1 und Teil 2 von "Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus in Koblenz" in der Jubiläumsausgabe des "Schängel" von Anfang September 2019.

nach oben