Foto: Holger Weinandt (Koblenz, Germany) 12.07.2011  Lizenz cc-by-sa-3.0-de

Gründungsmitglied der Landesarbeitsgemeinschaft der Gedenkstätten
und Erinnerungsinitiativen zur NS-Zeit in Rheinland-Pfalz.

Im April 2001 gründete sich die Landesarbeitsgemeinschaft der Gedenkstätten und Erinnerungsinitiativen zur NS-Zeit in Rheinland-Pfalz (LAG). Sie ist ein (nicht rechtsfähiger) Zusammenschluss von rheinland-pfälzischen Gedenkstätten und Erinnerungsinitiativen und versteht sich als gesellschaftlicher Arm der im übrigen staatlichen Gedenkarbeit in Rheinland-Pfalz. Sie bündelt und stärkt deren Arbeit und vertritt die Interessen der nicht vom Land getragenen Gedenkstätten und Initiativen. Der Förderverein Mahnmal für die Opfer des Nationalsozialismus in Koblenz e.V. ist seit der Gründung der LAG deren Mitglied. Organe der LAG sind die Mitgliederversammlung und der Sprecherrat. Vorsitzender ist von beginn an bis heute (2019) Dieter Burgard. Joachim Hennig ist seit der Gründung der LAG Mitglied des Sprecherrats, seit vielen Jahren und auch heute (2019) stellvertretender Vorsitzender der LAG.

nach oben