Foto: Holger Weinandt (Koblenz, Germany) 12.07.2011  Lizenz cc-by-sa-3.0-de

Lichter gegen Dunkelheit
Zum internationalen Gedenkarbeit für die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar 2020 startete ein bundesweiter Beleuchtungs-Flashmob. An diesem Projekt #LichterGegenDunkelheit beteiligen sich seitdem fast 100 Gedenk- und Bildungsstätten. Auf Initiative der Gedenkstätte Haus der Wannseekonferenz in Berlin wollen damit die Gedenk- und Bildungsstätten gerade in diesem Jahr auf ihre wichtige Arbeit zur Erinnerung an die NS-Opfer und zur politischen Bildungsarbeit für Demokratie, Toleranz, Freiheit  und Rechtsstaatlichkeit ein deutlich sichtbares Zeichen setzen. Bis zum 8. Mai, dem Ende des Zweiten Weltkrieges, sind unter https://www.lichter-gegen-dunkelheit.de alle Bilder und Videos des Beleuchtungs-Flashmobs, Veranstaltungen, Ausstellungen und Aktionen der Gedenk- und Bildungsstätten zum Thema abrufbar. Fotos und Videos können kontinuierlich unter dem Hashtag #LichterGegenDunkelheit auf Twitter und Instagram geteilt werden.


Auch unser Förderverein Mahnmal Koblenz beteiligt sich am Beleuchtungs-Flashmob. Hier der Weg zur Präsentation im Internet:

https://www.lichter-gegen-dunkelheit.de/gedenkstaetten/foerderverein-mahnmal-fuer-die-opfer-des-nationalsozialismus-in-koblenz-e-v/

nach oben